Phake-Linsen / ICL

Patienten zwischen 20 und 45 Jahren mit starker Kurz- oder Weitsichtigkeit mit und ohne Hornhautverkrümmung können von einer Linsenimplantation profitieren. Die implantierbaren Kunstlinsen werden auch „Phake-Linsen” genannt. Ein typisches Beispiel für diese Linsen sind implantierbare Kontaktlinsen, die sog. „Implantable Contact Lens“ (ICL). Sie sind speziell dafür gemacht, dauerhaft im Auge zu bleiben, so dass Patienten keine Brille oder herkömmliche Kontaktlinsen mehr benötigen. Im Unterschied zur Multifokallinsenimplantation bleibt bei den ICL die körpereigene Linse erhalten. Dadurch bleibt auch die Fähigkeit des Auges erhalten, sich auf die Nähe einzustellen.

Welche Vorteile haben Phake-Linsen/ICL?

Für Patienten haben die Phake-Linsen gleich mehrere Vorteile. Es ist möglich über die Behandlung hohe Kurz- und Weitsichtigkeiten zu korrigieren. Bei einer zusätzlichen Hornhautverkrümmung wird diese gleichzeitig mit korrigiert. Im Worldeye Augenzentrum arbeiten wir mit ICL in der höchsten Qualität und mit besten Verträglichkeitswerten und einer hohen Biokompatibilität. Sehr positiv ist dabei auch, dass die ICL in der Regel kein Fremdkörpergefühl im Auge verursachen. Sie können ein Leben lang im Auge bleiben oder, sollte das notwendig sein, auch wieder entfernt und ausgetauscht werden. Allerdings können die ICL eine Lesebrille beim Eintreten der Alterssichtigkeit nicht ersetzen.

Wie werden die Phake-Linsen/ICL implantiert?

Nach einer gründlichen Untersuchung und dem Beratungsgespräch mit dem Patienten, werden die OP-Termine vereinbart. Werden beide Augen behandelt, geschieht das mit einem Abstand von ca. einer Woche. Zur Vorbereitung des Auges, erhält der Patient betäubende Augentropfen, die den Eingriff schmerzfrei machen. Es wird minimal-invasiv operiert. Hierbei wird der äußere, obere Rand der Hornhaut um einige Millimeter geöffnet. Mit Hilfe einer Kanüle, in der sich die ICL befindet, wird diese dann an der gewünschten Stelle platziert. Die Öffnung schließt sich aufgrund des Augeninnendrucks von selbst.

Für wen eignen sich Phake-Linsen/ICL?

  • Patienten mit Kurzsichtigkeit ab -8 Dioptrien
  • Patienten mit Weitsichtigkeit ab +3 Dioptrien
  • Bei eine gleichzeitigen Hornhautverkrümmung von bis zu 6 Dioptrien
  • Im Alter von 20 bis 45 Jahren
  • Falls keine Laserbehandlung möglich ist (z.B. wegen dünner Hornhaut), auch bei niedrigeren Dioptrien möglich

Patienten, bei denen die durchzuführenden Voruntersuchungen und Tests ergeben, dass der Zustand ihrer Augen für eine Operation geeignet ist, können sich einer Laserbehandlung oder einer Linsenoperation unterziehen.

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Dann können Sie dies online machen oder uns in den Praxiszeiten Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 18:00 Uhr unter 069 6050400 anrufen.

Termin vereinbaren